Druckbehälter und Ausrüstungsteile

 

 

ICB erledigt für sie die Auslegung und Berechnung von Druckbehältern und druckbelasteten Ausrüstungsteilen nach anerkannten europäischen und ausländischen Regelwerken.

 

  • EN13445
  • EN12516
  • EN12952
  • AD2000
  • AMSE VIII
  • ASME B16.34
  • andere

 

Beispiele  für Druckbehälter sind:

 

  • Verfahrenstechnische Behälter, Apparate, Tanks.
  • Abscheider, Sammler, Filter
  • Behälter unter äußerem Überdruck
  • Lagerbehälter für Gase (Flüssiggastanks, Kryotanks für verflüssigte Gase)
  • Wärmeübertrager (Kondensatoren, Verflüssiger, Wärmetauscher)
  • Druckspeicher

 

Rohrleitungen gelten nicht als Druckbehälter im engeren Sinn und werden daher nach gesonderten Normen/Regelwerken ausgelegt und berechnet. Armaturengehäuse können – abhängig von der Ausführungsart – nach den geltenden Regelwerken für Druckbehälter oder denen für Rohre oder auch nach anderen spezifischen Normen berechnet werden.

 

Seit 2002 unterliegen Druckbehälter mit einem maximal zulässigen Betriebsüberdruck von über 0,5 bar zusätzlich der EG-Richtlinie 2014/68/EU (Druckgeräterichtlinie).

error: © icb-group