Konzeption von Großwärmepumpenanlagen

 

Wärmepumpenanlagen im Leistungsbereich ab 500kW werden in Industrie und Gewerbeanlagen zur Energieoptimierung, Nutzung von Abwärme oder als Alternative Energieversorgungseinheit im Sinne des globalen CO2 Ausstieges genutzt.

 

Die Anwendungsmöglichkeiten in dieser Technologie unterscheiden sich sowohl in der Energiequelle als auch im gewonnen Energiepotential. Die Anlagen werden vorzugsweise mit Anforderung der Energielieferung im Heiz- oder Kühlbetrieb geplant. Als Wärmequellen kommen sowohl Abwärme aus verschiedenen Energieprozessen, sowie Erdreich und Grundwasser infrage. In der Industrie werden meist robuste Schraubenverdichter mit Rohrbündelwärmetauschern eingesetzt.

 

Wärmequellen zur Nutzung von Großwärmepumpen:

 

  •  Erdreich:
    ••••Ein saisonaler Energiespeicher der der Menschheit ••••ohne laufende Kosten zur Verfügung steht
    ••••und die Speicherung der Energie über die Jahreszeiten
    ••••hinweg erlaubt.

 

  •  Grundwasser:
    ••••Ähnlich wie Erdwärme ist Grundwasser die Lösung für
    ••••erneuerbares Heizen und Kühlen mit saisonaler
    ••••Speicherung.
    ••••Die Technologie kann nicht überall eingesetzt werden.

 

  •  Abwärme:
    ••••Vorallem in Energie- und Industriebereich können ••••Potenziale aus emittierter Abwärme für Prozesse genutzt ••••werden.

 

Sind die oben angeführten Technologien nicht realisierbar kann aus einer Kombination von Eisspeicher und solarer Regenerationssystemen ein CO2 neutrales Heiz- und Kühlsystem errichtet werden.

error: © icb-group